Kategorien
Wordpress Themes

Airborne mit WordPress 2.5

Eigentlich wollte ich schon die Beta-Versionen und den RC testen, aber erst heute konnte ich die Theme Airborne mit der neu veröffentlichten WordPress-Version 2.5 ausprobieren.

Ergebnis:
Keine Probleme, keine Bauchschmerzen, keine optischen Nachbesserungen notwendig! Auch alle Plugins, welche ich verwende (und das sind nicht gerade wenige), funktionieren einwandfrei. Ggf. werde ich an einem ruhigen Tag den PHP-Code der Seiten nochmal überarbeiten und den aktuellen WordPress-Standards anpassen.

Die neue WordPress-Version gefällt mir sehr gut. Die neue Admin-Oberfläche gibt was her, ist in sich stringent und dennoch übersichtlich. Das automatische Update der Plugins funktioniert, wobei man sicherlich das Thema „FTP-Daten des Webservers preisgeben“ sicherlich unter Security-Aspekten nochmal genauer unter die Lupe nehmen sollte.

Also… kein Grund, nicht zu aktualisieren!

Von Björn

Tja, ich bin Schöpfer und Admin von dieser Seite!

3 Antworten auf „Airborne mit WordPress 2.5“

Hallo Bjoern,

klasse Theme – aber Du solltest im Stylesheet Ruecksicht auf den IE6-Whitespace-Bug nehmen. Siehst Du auch auf Deiner Page bei den Kategorien, wenn Du das mit dem IE6 ansiehst – dann kommt zusätzlicher Leerraum zwischen die Listenelemente, weil der IE6 den Zeilenumbruch zwischen und als tatsächlichen interpretiert. Abhilfe schafft ein Workaround, den ich „ergooglen“ konnte. Füge einfach in den Abschnitt „#sidebar ul li a“ ein „zoom: 1;“ ein. Das stoert die anderen Browser nicht, und überredet den alten IE es richtig darzustellen.

Gruss,
Georg

Tja, die hohe Kunst der Oberflächen-Gestaltung… ich habe mich jedoch extrem schnell an den neuen Look gewöhnt (und das passiert mir selten). Mit der Oberfläche von z.B. Typo3 kämpfe ich bis heute – bedienen geht, aber ich hasse es immer, wenn ich dieses Layout einfach nur sehen muss…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.