Kategorien
Sportliches

Gedanken zur FIFA WM 2010

Die FIFA WM 2010 ist vorbei, Spanien wurde Weltmeister. Wie fandet Ihr das Turnier? Hier ein paar zufällige Gedanken von meiner Seite.

  • Der Star dieser WM waren zumeist nicht einzelne Spieler, sondern gut funktionierende Mannschaften.
  • Fernsehsender dieses Landes, orientiert Euch doch mal an andere Berichterstattungen. Ich empfehle BBC, da könnte man sich eine Scheibe in Punkto Originalität abschneiden.
  • Deutschland spielte einen erstaunlich attraktiven Fußball – ganz ehrlich, dass ist die erste Nationalmannschaft aus Deutschland, welcher ich Erfolg von ganzem Herzen gegönnt hätte.
  • Viele Teams (z.B. Brasilien) spielten einen erstaunlich unattraktiven Fußball.
  • Diego Forlán ist eine gute Wahl für den Titel „bester Spieler des Turniers“.
  • Schiedsrichter und Torhüter sind auch nur Menschen.
  • Die Härte im Spiel wird teilweise nach wie vor sehr uneinheitlich bewertet. In einigen Spielen wurden kleinste Vergehen drakonisch geahndet, in anderen brutale Fouls jedoch nur per Ermahnung reagiert.
  • Mir wurde ein wenig mulmig, als die Engländer im Achtelfinale gegen Deutschland ausschieden. Mag daran gelegen haben, dass ich zu dieser Zeit in England meinen Urlaub verbrachte…
  • Nicht alle deutschen Elfmeter werden verwandelt.
  • Neuseeland ist ohne Niederlage aus dem Wettbewerb geflogen…nicht schlecht für den Anfang!

Brasilien 2014, ich freue mich auf Eure Veranstaltung!

Von Björn

Tja, ich bin Schöpfer und Admin von dieser Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.